Archive for the ‘Allgemein’ Category

Kurz-Einführung für (Neu-)MentorInnen

Donnerstag, Dezember 7th, 2017

Damit das neue Jahr genauso gut und noch besser wird als das Vergangene starten wir vor unserem ersten Gruppentreffen des Jahres mit einer kleinen Mini-Einführung rund um ArbeiterKind.de in Bochum.

Wie immer sind alte und neue Mentoren gleichermaßen eingeladen, hier ist Raum für Erklärungen und Fragen rund um grundlegende Abläufe und Vorgehensweisen in unserer Gruppe sowie dem Netzwerk (netzwerk.arbeiterkind.de) – und allem, was euch vielleicht noch einfällt.

 

03.01.2018 – 17 Uhr

OASE

Raum 6

Buscheyplatz 3

44801 Bochum

 

Ankündigung: Info-Veranstaltung zur Studienfinanzierung an der RUB

Freitag, September 29th, 2017

Wir Ehrenamtlichen der Ortsgruppe Bochum möchten am 8. November eine Info-Veranstaltung für alle Interessierten zum Thema Studienfinanzierung durchführen. Anschließend haben die Studierenden, die weiterführende Fragen haben, die Möglichkeit, zu unserem Stammtisch ab 18 Uhr im „Summa cum laude“ zu kommen.

Geplanter Ablauf:

16:00 Uhr Beginn

16:05 Uhr: Vortrag Einleitung Arbeiterkind.de + Einleitung Finanzierung

16:20 Uhr: Bafög – Gast vom AKAFOE

16:45 Uhr: Fragen an AKAFOE

17:00 Uhr: ArbeiterKind.de: Weitere Finanzierungsmöglichkeiten – Stipendien, Jobben?

17:30 Uhr: Notfallfinanzierung Asta – Gast AStA

17:45 Uhr: Fragen/Ende

Wir freuen uns auf zahlreiches Kommen!

Stipendienworkshop am 17.06.2017 in Bochum

Dienstag, Juni 6th, 2017
Liebe MentorInnen,

am Samstag den 17. Juni 2017 findet von 10-17 Uhr ein Stipendienworkshop in Bochum statt.

Wir finden zusammen Antworten auf die Fragen:
„Welche Stipendien gibt es?“,
„Wie sieht eine Stipendienbewerbung aus?“
und „Wer kann sich eigentlich auf Stipendien bewerben?“

In dem Workshop wird es um folgende Fragen und Themen gehen:
– Wie recherchiere ich Stipendien – für die Schule, für ein Studium?
– Was gehört in eine gute Stipendienbewerbung, worauf sollte ich achten?
– Wie unterstütze ich bei einer Stipendienbewerbung – für die Schule, für ein Studium?
– Schriftliche Unterlagen anfertigen – Wie fange ich an?
– Insider-Blick in die Welt der Stipendien?

Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen! Das Training und auch das Mittagessen sind für euch kostenfrei.

Fahrtkosten können für den eintägigen Stipendienworkshop leider nicht übernommen werden. Wenn Deine Teilnahme von den Fahrtkosten abhängt, melde Dich bitte telefonisch oder per Mail bei mir und wir schauen, ob wir eine Lösung finden.

Bedenkt bitte, dass wir auf eure verbindliche Anmeldung angewiesen sind, damit wir dieses Training gut organisieren können. Wenn euch etwas Ernsthaftes dazwischen kommt (z.B. Krankheit) meldet euch bitte so schnell wie möglich bei mir (coenen@arbeiterkind.de oder 0201 – 183-6290).

Wenn ihr Fragen zum Training oder zur Anmeldung habt, ruft gerne an (0201 1836290 und 0176 45818232) oder schreibt eine Mail: coenen@arbeiterkind.de.

Herzliche Grüße,
Cara

———————————————-
Cara Coenen
Regionalkoordinatorin im NRW-Büro

Bin ich ein Hochstapler?

Mittwoch, Januar 18th, 2017

Gehöre ich hier wirklich hin? – oder das „Hochstapler-Syndrom“

Das Studium als Erste/r in der Familie bringt viele Sorgen mit sich: Erfülle ich überhaupt die Voraussetzungen das Fach zu studieren, das mich interessiert? Wie bekomme ich einen Studienplatz? Kann ich mir das leisten? Bin ich dann am Ende doch nur „Taxifahrer mit Hochschulabschluss“? Mache ich das hier richtig oder haben alle anderen Informationen, die mir fehlen? Die Liste von Dingen, die einen als Erst-Generations-Student beschäftigen, kann man noch lange weiter führen.
Aber irgendwie schafft man es, vielleicht sogar mit der Hilfe von ArbeiterKind.de. Dann kommt der Berufseinstieg, auch nicht so einfach. Wo will ich mit meinem Studienabschluss hin und wie mache ich das? Wie schreibe ich eine gute Bewerbung und worauf muss ich beim Bewerbungsgespräch achten? Jede Phase bringt ihre eigenen Herausforderungen mit sich und mit Motivation und eventuell ein wenig Hilfe kann man meiner Meinung nach alles schaffen.

Das Schwierigste sind aber manchmal die Hürden in einem selbst. Seit über einem Jahr bin ich mit meinem Studium fertig, ich habe einen Job in meinem Wunschbereich und vom Feedback scheine ich es soweit ganz gut zu machen. Alleine die Formulierung. Ich kann mich nicht überwinden, es anders zu schreiben. Zu sagen „Ich mache meinen Job gut“ fühlt sich einfach nicht richtig an.
Was ist mein Problem? Ich habe mich durch viele Jahre Studium gekämpft und ein Zeugnis als Beweis, trotzdem fühle ich mich nicht so, als würde ich hierhin gehören. Alleine bin ich damit nicht, es betrifft viele Menschen, das „Hochstapler-Syndrom“. „Trotz offensichtlicher Beweise für ihre Fähigkeiten sind Betroffene davon überzeugt, dass sie sich ihren Erfolg erschlichen und diesen nicht verdient haben.“¹
Es hat mich im Studium schon immer wieder heimgesucht, dieses Syndrom. Gedanken, ich würde mich „blöd“ anstellen, ich könnte auffallen, weil ich etwas nicht weiß oder falsch mache, haben mich immer wieder beschäftigt. Mit der Zeit wurde es besser, ich bekam das Gefühl, ich habe einigermaßen durchschaut wie die Universität und das Studium funktionieren. Folgerichtig hat der bevorstehende Studienabschluss mir Angst gemacht, obwohl ich froh war, endlich zum Abschluss zu kommen, etwas in der Hand zu haben. Mancher Themen oder Fächern ist man irgendwann überdrüssig und nur noch froh das Thema für immer abzuschließen. Aber beim Bewerben könnte auffallen, was ich alles nicht kann, dachte ich. Andere sind viel besser geeignet und ich werde nichts in dem Bereich finden, in den ich gerne möchte. Als ich dann Wider meiner Erwartungen eine viel zu gut klingende Stelle bekommen habe, rechnete ich während der Probezeit stets damit, dass ich mir morgen etwas neues suchen muss. Zu Fortbildungen habe ich mich zuerst nicht getraut, weil unterbewusst immer der Gedanke dabei war „ich gehöre nicht wirklich dazu“.

So viele Beweise und immer noch fühle ich mich immer wieder fehl am Platz. Warum schreibe ich jetzt darüber? Weil es wichtig ist, dass wir darüber reden. Ich weiß nicht, ob das „Hochstapler-Syndrom“ uns Arbeiterkinder besonders oft betrifft, aber wie auch schon im Studium möchte ich andere wissen lassen: Es gibt Menschen, denen geht es genauso. Nur weil man plötzlich dieses Stück Papier in der Hand hat, ist nicht alles überwunden. Man kann einen Studienabschluss haben, aber das Gefühl muss dem Papier nicht sofort folgen – und das ist auch in Ordnung. Das Leben ist voller Herausforderungen und nachdem man so viele gemeistert hat, wird man auch diese schaffen. Es ist okay, dass es dauert und es ist okay, auch mal zuzugeben, dass man sich fehl am Platz fühlt. So hilft man anderen und am Ende vielleicht auch sich selbst, festzustellen, dass man nie ein Hochstapler war. Irgendwann kann ich dann auch sagen „Ich bin gut in meinem Job“, so wie ich auch irgendwann sagen konnte „An der Uni kenn ich mich aus“.

 

Ein Blogeintrag von Christin. Solltet Ihr Fragen oder Anregungen haben, zögert nicht zu schreiben!

 

Wir wünschen frohe Weihnachten!

Mittwoch, Dezember 14th, 2016

Wir sind im diesjährigen ArbeiterKind.de Adventskalender auf Facebook mit dabei und wünschen auch hier allen frohe Weihnachten und Glück auf!

img_2828

Startschuss Abi 2016

Montag, November 14th, 2016

Am 12. November 2016 waren wir erneut in Kooperation mit anderen ARbeiterKind.de Ortsgruppen auf der Startschuss Abi Messe im Gelsenkirchener Wissenschaftspark und wie immer war es ein voller Erfolg! Mit so vielen interessierten Schülern reden wir selten in so kurzer Zeit und freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!

Foto von Startschuss Abi – schaut euch doch die ganze Galerie auf Facebook an!

Stipendienworkshop am 24.9.

Sonntag, September 11th, 2016

Liebe MentorInnen,

am Samstag den 24. September 2016 findet von 10-17 Uhr ein Stipendienworkshop in Bochum statt.

Wir finden zusammen Antworten auf die Fragen:
„Welche Stipendien gibt es?“,
„Wie sieht eine Stipendienbewerbung aus?“
und „Wer kann sich eigentlich auf Stipendien bewerben?“

In dem Workshop wird es um folgende Fragen und Themen gehen:
– Wie recherchiere ich Stipendien – für die Schule, für ein Studium?
– Was gehört in eine gute Stipendienbewerbung, worauf sollte ich achten?
– Wie unterstütze ich bei einer Stipendienbewerbung – für die Schule, für ein Studium?
– Schriftliche Unterlagen anfertigen – Wie fange ich an?
– Insider-Blick in die Welt der Stipendien?

Wir werden von ExpertInnen unterstützt, die uns an ihrer Erfahrung teilhaben lassen. Zudem bekommen wir das neue Schülerstipendium Ruhr des Initiativkreises Ruhr vorgestellt. Und wir nähern uns der Frage der Unterlagen auf praktische Weise.

Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen! Das Training und auch das Mittagessen sind für euch kostenfrei.

Fahrtkosten können für den eintägigen Stipendienworkshop leider nicht übernommen werden. Wenn Deine Teilnahme von den Fahrtkosten abhängt, melde Dich bitte telefonisch oder per Mail bei mir und wir schauen, ob wir eine Lösung finden.

Bedenkt bitte, dass wir auf eure verbindliche Anmeldung angewiesen sind, damit wir dieses Training gut organisieren können. Wenn euch etwas Ernsthaftes dazwischen kommt (z.B. Krankheit) meldet euch bitte so schnell wie möglich bei mir (coenen@arbeiterkind.de oder 0201 – 183-6290).

Wenn ihr Fragen zum Training oder zur Anmeldung habt, ruft gerne an (0201 1836290 und 0176 45818232) oder schreibt eine Mail: coenen@arbeiterkind.de.

Herzliche Grüße,
Cara

———————————————-
Cara Coenen
Regionalkoordinatorin im NRW-Büro

„Wie finanziere ich mein Studium?“ am 1. Juni

Sonntag, April 24th, 2016

WIE FINANZIERE ICH MEIN STUDIUM? VON BAFÖG BIS ZU STIPENDIEN

am 1. Juni von 16-18 Uhr im Hörsaal HZO 100 der Ruhr-Universität

Mentorinnen und Mentoren von ArbeiterKind.de berichten von ihren Erfahrungen:
Wie stelle ich einen BAföG-Antrag?
Wie bewerbe ich mich erfolgreich (auch ohne eine 1,0) für ein Stipendium?
Und welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es noch?

Genaue Informationen hier: Finanzierungstag

Startschuss Abi 2015

Samstag, November 21st, 2015

Wieder durften wir bei der Startschuss Abi Messe in Gelsenkirchen dabei sein und auch dieses Jahr war es für uns ein voller Erfolg! Neben einem Infostand haben wir auch einen Vortrag gehalten und durften den ganzen Tag viele interessante Gespräche führen – wir freuen uns auf 2016!

12241628_855453034572779_6558000174903687740_n

Ziel Studium 21.10.

Montag, Oktober 26th, 2015

Auch dieses Jahr durften wir wieder an der Hochschule Bochum bei Ziel Studium dabei sein – jedes Jahr mehr Leute, die wir auf diesem Weg erreichen können! Danke an die Hochschule Bochum für die erneute Einladung, es war wieder toll!

Auf der Seite der Hochschule Bochum könnt ihr einige Bilder sehen und einen Eindruck bekommen, falls ihr nicht dabei sein konntet.

12108845_569318753220932_5809183498044133434_n

10849048_569318856554255_1706277796511787448_o

Quelle der Fotos: Facebook Studienpioniere Bochum, Album „Ziel Studium“